Seiteninhalt



Informationsabend "Eine Schule für Alle?!" 28.01.2011


Einladung zum Informationsabend  „Eine Schule für Alle?!“
Gemeinsamer Unterricht für Kinder mit und ohne Beeinträchtigung/Behinderung

22. Februar 2011 - 19 bis 21 Uhr
Musikraum der Grundschule Holle

Der Gemeindeelternrat der Kita’s sowie der Schulelternrat haben sich zum Ziel gesetzt, die Umsetzung der UN-Behindertenrechtskonvention in Holle zu unterstützen. Einen wichtigen Lebensbereich stellt die Schule dar. In Holle werden derzeit Kinder noch anhand ihres Leis-tungsprofils in unterschiedliche Schulformen eingegliedert. Durch diese Chancenungleichheit werden Bildungsressourcen unterdrückt und Stigmatisierung gestärkt. Alle Kinder sollten, unabhängig von ihren Fähigkeiten und Bedürfnissen, gemeinsam lernen können. Im Kinder-garten Wirbelwind leben, spielen und lernen Kinder mit und ohne Beeinträchtigung gemein-sam seit mehr als 5 Jahren. Zur Einschulung trennen sich dann ihre Wege in die Grundschule Holle und Förderschulen. Dass dies nicht so sein muss zeigt das Beispiel der Grundschule Ochtersum, die bereits seit 10 Jahren erfolgreich integrativ arbeitet.

Wie kann gemeinsame schulische Integration gelingen?

Dieser Frage möchten wir nachgehen und haben als Referenten eingeladen:

Herrn Werner von der Landesschulbehörde,
Frau Rehbock, Schulleiterin der Grundschule Ochtersum,
Frau Lesemann, Grundschullehrerin der Grundschule Ochtersum,
Frau Langner-Kaese, Förderschullehrerin der Grundschule Ochtersum

Wir möchten alle interessierten Bürger, Eltern, Lehrkräfte, als auch politische Fraktionen, Mitarbeiter von kommunalen Handlungsgremien und sozialen Organisationen einladen dieser Fragestellung nachzugehen. Nutzen Sie diese Gelegenheit!

Es laden ein:
Der Gemeindeelternrat der Kindertagesstätten und der Schulelternrat der Grundschule Holle

Für Fragen zur Veranstaltung:
Elternvertretung Kindergarten Sillium, Frau Bettina Ahrens, Tel. 05062-964392