Seiteninhalt

Der Landkreis Hildesheim beabsichtigt, zum nächstmöglichen Zeitpunkt

mehrere Ingenieurinnen bzw. Ingenieure (Hochbau) der Fachrichtungen Architektur oder Bauingenieurwesen

unbefristet und befristet für das Amt Gebäudewirtschaft einzustellen.

Es handelt sich hierbei um eine unbefristete Vollzeitstelle mit einer regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit von 39 Stunden, welche grds. teilzeitgeeignet ist.
Darüber hinaus steht im Rahmen einer Elternzeitvertretung ein bis zum 26.10.2019 befristeter Arbeitsvertrag mit einem Stellenanteil von 100 % (wöchentliche Arbeitszeit von 39 Stunden) zur Verfügung; welche grds. teilzeitgeeignet ist.
Weiterhin ist eine bis zum 30.06.2021 befristete Stelle mit einem Stellenanteil von 75 % zu besetzen (wöchentliche Arbeitszeit von 29,25 Stunden).

Entgelt wird nach Entgeltgruppe EG 11 des Tarifvertrages für den Öffentlichen Dienst (TVöD) gezahlt. Bei einem unmittelbaren Wechsel aus dem Öffentlichen Dienst besteht die Möglichkeit, die derzeitige Stufenzuordnung sowie die Stufenlaufzeit zu berücksichtigen.

Der Landkreis Hildesheim unterhält eine Vielzahl von Gebäuden (z.B. Verwaltungsgebäude, Schulen, Feuerwehrtechnische Zentrale und weitere).

Ihr Aufgabengebiet umfasst im Wesentlichen die Projektleitung, und zwar:
• Vorbereitung, Planung und Durchführung von kreiseigenen Hochbauten oder Auftragsarbeiten (große und kleinere Neu-, Um- und Erweiterungsbauten) einschl. der betriebstechnischen Anlagen, Außenanlagen und Ausstattung mit Ersteinrichtung für den gesamten Landkreis
• Planung, Realisierung, Projektsteuerung bei größeren Instandhaltungs- und Instandsetzungsmaßnahmen
• Begutachtung und Inspektion von Gebäuden, technischen Gebäudeausrüstungen und Außenanlagen

Voraussetzungen:
• Ein abgeschlossenes Hochschulstudium der Fachrichtung Architektur oder Bauingenieurwesen mit Diplom-Abschluss (FH) oder Bachelorabschluss.
• Eine mehrjährige einschlägige Berufserfahrung ist notwendig.
• Die Aufgabenwahrnehmung erfordert kommunikative Fähigkeiten wie Beratungskompetenz, Verhandlungsgeschick, Überzeugungs- und Durchsetzungskraft sowie Konfliktfähigkeit.
• Ein hohes Engagement, selbständiges Arbeiten und Teamfähigkeit werden ebenso vorausgesetzt wie allgemeine bis gute PC-Kenntnisse.
• Erforderlich ist der Führerschein Klasse B (ehemals Klasse 3). Es wird erwartet, dass das private Fahrzeug für dienstliche Zwecke bei Entschädigung nach dem Bundesreisekostengesetz eingesetzt wird.

Die Bewerbungen von Menschen aller Nationalitäten sind willkommen.

Der Landkreis Hildesheim setzt sich für die Gleichstellung von Männern und Frauen ein. Bezüglich dieser Stellen werden Frauen deshalb besonders aufgefordert, sich zu bewerben.

Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden gemäß den für sie geltenden Bestimmungen berücksichtigt.

Aussagefähige und vollständige Bewerbungen (Lebenslauf, Zeugniskopien sowie lückenlose Nachweise über alle bisherigen Tätigkeiten inkl. entsprechender Zeugnisse für abgeschlossene Berufstätigkeiten) richten Sie bitte bis zum 02.05.2018 an den Landkreis Hildesheim, Personal-, Organisations- und Hauptamt, Frau Zerull, Bischof–Janssen–Straße 31 in 31134 Hildesheim. Für Rückfragen steht Ihnen Herr Alder (Tel. 05121/309-4862) gern zur Verfügung.