Seiteninhalt

Derneburg

Die Geschichte Derneburgs wurde über Jahrhunderte durch das Kloster Derneburg bestimmt, das 1213 von Augustinerinnen aus Holle gegründet und nach einer sehr wechselvollen Geschichte 1803 von den Preußen aufgelöst wurde. Das gekrönte "D" des Derneburger Wappens ist dem Wappen des Abtes Gottfried Arnu entnommen, unter dessen Leitung die Mönche des Zisterzienserordens das Derneburger Kloster im 18. Jahrhundert wesentlich umgestalteten. Von 1735 bis 1741 erbauten die Zisterzienser eine barocke Klosterkirche, die in ihrer Größe und Schönheit lange das äußere Bild Derneburgs bestimmte.