Seiteninhalt

Feuerwehr Hilfspaket für die Ukraine

Manchmal geht es ganz schnell. Holles ehemaliger Bürgermeister Klaus Huchthausen stand in Kontakt mit der Feuerwehr Wolfenbüttel, die eine Sammlung von Feuerwehrmaterialien kurzfristig in die Ukraine schicken wollte. Er rief Bürgermeister Falk-Olaf Hoppe an, der die Ukraine Hilfe in der Gemeinde Holle organisiert und einen Tag später fuhr ein gut gefüllter Feuerwehranhänger zur Übergabe nach Wolfenbüttel.

In Wolfenbüttel lebte ein Landwirt, der jetzt seinen Grundbesitz in dem polnisch-ukrainischen Grenzgebiet bewirtschaftet. Regelmäßig fahren seine Transportfahrzeuge zwischen Deutschland und Polen hin und her. Zusammen mit der Feuerwehr Wolfenbüttel wurde ein Hilfstransport in einem der LKWs vereinbart, der dringend benötigte Feuerwehrmaterialien enthält. In Polen steht der Landwirt mit dem ukrainischen Militär in Verbindung, das die Materialien an die Feuerwehren in der Ukraine verteilt.

In der Gemeinde Holle sammelte der allgemeine Vertreter des Bürgermeisters Simon Sibilis mit den Mitarbeitern Michael Kook und Mark Gebel ausgesonderte Materialien zusammen, die hier wegen der DIN-Normen nicht mehr verwendet werden dürfen und ausgesondert werden müssen. Darunter befinden sich u.a. Stiefel, Handschuhe, Jacken und Helme, Schläuche, Standrohre und Verteiler. Die sachgemäße Verwendung im Krisengebiet Ukraine ist dennoch gewährleistet und hilft den Kräften vor Ort, ihre Aufgaben zu erfüllen.

Auf diesem unkonventionellen Weg konnte von Feuerwehr zu Feuerwehr Hilfe geleistet werden, die schon einen Tag später in der Ukraine zu ihren Empfängern kam.