Seiteninhalt

Stand der Brückensanierungen über die A7

Die Autobahnen A7 und A39 durchqueren die Gemeinde Holle und sorgen für eine sehr gute Verkehrsanbindung der Gemeinde Holle an die Ballungszentren. Mit dem sechsspurigen Ausbau der A7 und dem Umbau des Salzgitterdreiecks ist die Gemeinde Holle über einen langen Zeitraum von den Sanierungsarbeiten betroffen. Umleitungen, Sperrungen und die Verkehrsbelastungen bei Stau betreffen das Gemeindegebiet stark.

Im Zuge des Ausbaus müssen auch alle Brücken, die über die erweiterte Autobahn führen, erneuert werden. Darunter die große Wöhlertalbrücke und die 2 Brücken von Holle nach Grasdorf, die L493 und die K306. Die Wöhlertalbrücke und die Brücke Am Rolande in Grasdorf sind schon seit Jahren in Arbeit. Die Autobahn AG plant den Abschluss der Arbeiten an den beiden Brücken bis spätestens zum Ende dieses Jahres.

Die Brücke auf dem landwirtschaftlichen Weg hinter dem Neubaugebiet Holle Nord wird abgerissen und nicht wieder aufgebaut. Der Zugang zu den Feldern ist weiterhin über die Bindersche Straße und über die Autobahn von Holle nach Binder möglich. Diese Arbeiten beginnen ab dem 06.01.2022 und dauern voraussichtlich bis Anfang 2026.