Seiteninhalt
Highslide JS
Sportlerehrung im Glashaus
Der Höhepunkt in jedem Sportlerleben ist die Siegerehrung. Der Lohn für viel Anstrengung und Ausdauer ist einer der Plätze auf dem Treppchen, das Überreichen der Medaillen und der Applaus des Publikums. In Holle ist es Tradition, dass im Glashaus alle erfolgreichen Sportler aus dem letzten Jahr für ihre besonderen Leistungen von der Gemeinde Holle geehrt werden.

Zusammen mit dem Vorsitzenden des Schul- und Sportausschusses Andreas Fedorczuk verteilte Klaus Huchthausen, Bürgermeister der Gemeinde Holle, die Ehrungen an die zahlreichen Sportlerinnen und Sportler. Dabei stellte er fest, dass der Sport in Holle breit aufgestellt ist, denn in vielen verschiedenen Sportarten konnten in diesem Jahr vordere Platzierungen bei Wettbewerben erzielt werden.

Zunächst wurde jedoch ein Nichtsportler geehrt, ohne den der Sport kaum möglich wäre. Friedrich-Wilhelm Kappesz ist der Platzwart des Rot-Weiß Wohldenberg und kümmert sich seit über 10 Jahren um die Sportanlagen des Vereins. Danach überreichten Klaus Huchthausen und Andreas Fedorczuk wie am Fließband die Urkunden und Medaillen an 45 Einzelsportler und 7 Mannschaften.

Highslide JS
Sportlerehrung Klaus Huchthausen und Andreas Fedorczuk
Wer annimmt, dass es in Holle nur die Judokas gibt, die erfolgreich Sport betreiben, der irrt. Im Rudern, Tennis, Turnen, Radfahren, Schießen, Volleyball und beim Reiten, Schlittenhunderennen, Steinstoßen und dem Ironman wurden sehr gute Ergebnisse erzielt, die mit einer Urkunde, einer Medaille und einem Geschenk von der Gemeinde Holle belohnt wurden.

Für die Judokas musste Bernd Lühmann oft stellvertretend auf die Bühne um den Preis abzuholen. Viele seiner Athleten waren auf einem Lehrgang in Hannover und konnten deshalb den Termin im Glashaus nicht wahrnehmen. Seine Mannschaft ragte mit dem 2. Platz in der Judo-Bundesliga und der Teilnahme von Christophe Lambert bei den olympischen Spielen in London besonders hervor.

Klaus Huchthausen und Andreas Fedorczuk machten bei ihrer Ehrung aber keinen Unterschied zwischen der Kreisliga und den Olympischen Spielen. Denn auf jeder Ebene zählen der persönliche Einsatz und der Erfolg, der alle Sportler miteinander verbindet.


Ehrungen:
Ehrenamt: Friedrich-Wilhelm, Kappesz (Rot-Weiß Wohldenberg e.V.)
Einzelsportler: Tim Schroweg und Jannik Werscheck (Hildesheimer Ruder-Club e.V.), Carolin und Saskia Peuke (Holler Tennisverein), Mirko Schwabe (Schlittenhunde-Sportclub Niedersachsen e.V.), Christine Voss (Islandpferdefreunde Hildesheimer Wald e.V.), Katja Winde (TuS Holle-Grasdorf e.V. Abteilung Turnen), Maren Borchers (TuS Holle-Grasdorf e.V. Abteilung Turnen), Franziska Schultz (TuS Holle-Grasdorf e.V. Abteilung Turnen), Frank Winter (TuS Holle-Grasdorf e.V.), Falk-Olaf Hoppe (TuS Holle-Grasdorf e.V.), Hans-Jürgen Rümmler (KKS Holle von 1930 e.V.), Silvia Rümmler (KKS Holle von 1930 e.V.), Janina Altmann, Mara Assmann, Thilo Assmann, Marian Dieh, Luka Fettköther, Julian Galler, Phillip Galler, Jobst Gaus, Fenja Haase, Mathis Haase, Elias Heindorf, Maike Heinz, Johann Kirchmann, Arne Koch, Levin Krehl, Maximilian Kroll, Christophe Lambert, Ronan Maier, Oskar Reif, Enno Reif, Julian Repke, Lukas Rollwage, Malte Rollwage, Hanna Rollwage, Lina Scheunemann, Anna Schrader, Maximilian Schrader, Jule Schrader, Dustin Struß, Jan Weber, Tobias Weber, Claas Wiesenmüller, Marc Wiesenmüller,, Harm Wolze, Jan Brockhoff (alle Judo in Holle e.V.)
Mannschaften: TuS Holle-Grasdorf e.V. Abteilung Turnen, TuS Holle-Grasdorf e.V. Abteilung Volleyball - 1. Damenmannschaft der VSG Düngen/Holle-Grasdorf, TuS Holle-Grasdorf e.V. Abteilung Volleyball - 1. Herrenmannschaft der VSG Düngen/Holle-Grasdorf, Judo in Holle e.V. - U11, Judo in Holle e.V. - U14, Judo in Holle e.V - Bundesliga-Mannschaft, Judo in Holle e.V. - Bezirksoberliga-Mannschaft.