Seiteninhalt
Highslide JS
Brennetrogrennen auf der Innerste
(Holle) Was waren das für Bilder: Ministerpräsident David McAllister ging bei einem Drachenbootrennen samt seiner Ministerriege auf dem Bad Zwischenahner Meer baden. Die DLRG musste die bedröppelten Politiker aus dem Wasser fischen. So wollten der stellvertretende SPD-Landesvorsitzende Olaf Lies und der Landtagsabgeordnete Markus Brinkmann beim fünften Brennetrogrennen des SPD-Gemeindeverbandes Holle auf keinen Fall enden.

„Markus, hüpf dich schon mal warm“, gab Moderatorin Maike Gückel dem Politiker als Tipp mit auf den Weg zur Startstelle. Gute Ratschläge sind manchmal ja auch nicht schlecht. Schließlich war Brinkmann bei einer früheren Veranstaltung schon mal gekentert, besser gesagt: schlichtweg abgesoffen. Das sollte reichen. Auf der Innerste gaben dann beide im Promi-Boot eine ganz gute Figur ab, auch wenn es am Ende nicht zu einer Bestzeit gereicht hat. Für den Gemeindeverband und nicht zuletzt für die Teilnehmer war das Rennen eine runde Sache. Alle hatten einen Riesenspaß, zudem musste niemand unfreiwillig mit dem nassen Element Bekanntschaft machen.

Zehn Gruppen hatten sich teilweise schon mehrere Wochen lang auf das Rennen vorbereitet, indem sie liebevoll die Boote oder die Kostüme gestaltet hatten. Zu den guten alten Bekannten zählten auch die „kreativen Eierstöcke“, die während der Tour noch genug Zeit fanden, um einen leckeren Cocktail zu schlürfen. Einen dicken Applaus bekamen die Reservisten aus Sottrum, die als karibische Schönheiten im Baströckchen über die Innerste schipperten. Ein König samt Gefolge fehlte natürlich auch nicht. „Das war eine spontane Aktion. Lange vorbereitet haben wir uns dafür nicht“, war anschließend aus Sottrumer Reservistenkreisen zu hören. Richtig ins Zeug hatten sich auch die Feuerwehrleute aus Luttrum gelegt, die mit einem schwimmenden Feuerwehrauto am Ende die Bestzeit einfuhren. Im Stechen gegen die Postler aus Holle und den „Hosenstall“ aus Möllensen erreichten sie fünf Sekunden schneller die gut 500Meter entfernte Ziellinie.

Die Platzierungen im Einzelnen: 1. Feuerwehr Luttrum, 2. Holler Postschneckchen, 3. Hosenstall Möllensen (nach Stechen), 4. Promi-Boot, 5. Die Ohrwürmer, 6. SPD-Ortsverein Heersum. Vom Boot aus bot sich den wackeren Helden übrigens eine tolle Kulisse: Einige hundert Gäste hatten es sich entlang des Ufers und auf der Innerste-Brücke bequem gemacht. Viel Spaß hatten auch die Kinder, die im Begleitboot das Geschehen auf dem Wasser verfolgten. Ein großes Kuchenbüfett sowie deftige Speisen vom Grill rundeten das kulinarische Programm ab. Das nächste Brennetrogrennen findet voraussichtlich im kommenden Jahr statt.

Artikel vom 23.07.2012 aus der Hildesheimer Allgemeinen Zeitung