Seiteninhalt

Highslide JS
Übergabe der Holler Weihnachts-CD

Holle (am). Holle nennt sich „die Gemeinde der Schlösser und Burgen“. Eigentlich müsste diese Bezeichnung noch um das Wörtchen „Chöre“ ergänzt werden. Denn in der Gemeinde gibt es eine Menge „Klangkörper“: Vom Kinderchor über Gospelsingers bis hin zum Bläsercorps.

Wie bunt die Mischung der Hobbysänger und -musiker ist, beweist die Weihnachts CD „Holler Weihnacht“. Produziert wurde die Aufnahme mit dem Medienbüro „Cohrs...und Gut“ aus Hannover in Zusammenarbeit mit der Gemeinde Holle.

Noch lange bevor auch nur die ersten Spekulatius-Packungen in die Regale der Supermärkte sortiert wurden, weihnachtete es schon für die Holler Sänger. Im Sommer nahmen sie ihre erste gemeinsame Weihnachts-CD auf. Dafür mussten sie keine lange Anreise auf sich nehmen, denn das „Tonstudio“ war in der Richard-von-Weizsäcker-Schule in Ottbergen eingerichtet. Ob die Sänger dort gute Arbeit geleistet haben? Den Beweis dafür halten sie nun in den Händen. Ein dickes Lob gab es schon vorab. Initiator Lars Cohrs, zudem Radiomoderator beim NDR 1: „Auf dieses Projekt können sie stolz sein“, sagte er bei der CD-Präsentation im Holler-AWO-Raum.

Highslide JS
Übergabe der Holler Weihnachts-CD
Sichtlich erleichtert war der Mann mit der schwarzen Hornbrille, dass die CD am Mittwoch auch tatsächlich geliefert worden waren. „Am Dienstag hatte ich eine Produktion in Bad Essen“, erzählte er den Vertretern der verschiedenen Chöre. Alles sei so schön hergerichtet gewesen, sogar der Tannenbaum funkelte im Lichterglanz. Nur die CD, tja die habe gefehlt. Und so rief Cohrs am Vormittag des Präsentationstermins vorsichtshalber in Holle an. Er erkundigte sich bei Martin Ganzkow, Kulturbeauftragter der Gemeinde, ob die 1000 Exemplare denn auch schon geliefert worden seien. Die Antwort dürfte dem gebürtigen Hamburger die eine oder andere Schweißperle auf die Stirn getrieben haben. Erst beim zweiten Anruf in der Mittagszeit gab Ganzkow Entwarnung.

Highslide JS
Übergabe der Holler Weihnachts-CD

Natürlich sind auch Kindergartenkinder zu hören, die kleinen Heersumer aus dem „Spatzennest“ singen „Nikolaus, pack’ die Taschen aus“. Wie die anderen 16 Mitwirkenden auch, suchten die Kinder mit ihren Erzieherinnen dieses Lied selbst aus und übten es fleißig. Pünktlich zur Weihnachtszeit stehen die Silberlinge nun zum Verkauf. „Jeder Holler Haushalt sollte so eine CD haben“, meinte Cohrs. Um dieses Ziel zu erreichen, müssten noch einmal 1800 nachbestellt werden.

Auch Cohrs liebstes Weihnachtslied ist auf der CD zu hören: „Rudolph the red nosed Reindeer“, interpretiert vom Bläserkorps Hackenstedt. Ob der Radiomann auch selbst gerne Weihnachtslieder singt? „Das darf ich aus gesundheitlichen Gründen nicht – wegen der Nachbarn“, sagt er, grinst und verteilt weiter die CD Pakete an die Vereinsvertreter.

Die CD „Holler Weihnacht“ wird für 14,95 Euro im „Holler Allerlei“ von Andrea Malutzki, in der Fortuna-Apotheke und bei der Volksbank verkauft.

Artikel aus der Hildesheimer Allgemeinen Zeitung vom 25.11.2011