Seiteninhalt
Highslide JS
Derneburger Brücke

(Holle) Bei einer Routineüberprüfung der Nettebrücke wurde ein erheblicher Schaden am Anschluss der Straße Lindenallee an die Brücke festgestellt. In diesem Bereich wurden Teile des Straßenunterbaus in die Nette gespült. Aus Sicherheitsgründen musste die Straßenzufahrt von und nach Derneburg für den Kraftfahrzeugverkehr eingestellt werden.

Zwischenzeitlich wurde ein Sanierungskonzept erarbeitet. Dies erforderte eine neue Statik des Brückenbauwerkes sowie wasser- und –naturschutzrechtliche Genehmigungen. Diese liegen nun vor und die Statik ist von einem Prüfingenieur überprüft worden.

Seit mehreren Tagen finden intensive Gespräche mit fachlich kompetenten Bauunternehmen über die nun anstehenden Beton- und Tiefbauarbeiten statt. Es wird erwartet, dass kurzfristig der Auftrag zur Ausführung der Arbeiten erteilt werden kann.

Die Gemeinde Holle und der Ortsbürgermeister von Derneburg bitten die Bewohner der Ortschaft Derneburg um Verständnis und Geduld. Die Instandsetzungsarbeiten zur Wiederherstellung der Verkehrssicherheit sollen so schnell wie möglich umgesetzt werden.

"Nettebrücke weiterhin gesperrt" - Hildesheimer Allgemeine Zeitung vom 17.09.2011