Seiteninhalt
Highslide JS
Öffentlicher Bücherschrank im Rathaus Holle
(Holle) Den meisten Menschen fällt es schwer, sich von ihren Büchern zu trennen. Einmal gelesene Geschichten bleiben im Bücherschrank stehen oder wandern auf den Dachboden. Bücher wegwerfen? Das gehört sich nicht!

Bislang konnte man seine Bücher auf Flohmärkten oder in Antiquariaten verkaufen. Im Internet sind in den letzten Jahren große Plattformen für gebrauchte Büchern entstanden. Jetzt setzt sich eine ganz einfache Idee durch: der öffentliche Bücherschrank.

Ein öffentlicher Bücherschrank ist ein Schrank zur Aufbewahrung von Büchern, der genutzt wird, um kostenlos, anonym und ohne jegliche Formalitäten Bücher zum Tausch oder zur Mitnahme aufzubewahren und anzubieten. Im Rathaus Holle steht jetzt so ein Schrank, der für jeden Besucher nutzbar ist.

Die Regeln sind ganz einfach: Der Bücherschrank kann während der Öffnungszeiten des Rathauses genutzt werden, man sich ein Buch aussuchen, leihen und zurückbringen, das Buch behalten oder ein anderes Buch in den Schrank stellen. Es gibt keine Ausleihfristen und wer zu Hause ganz viele Bücher übrig hat, kann sie in den Schrank stellen, aber immer nur so viele, wie noch hineinpassen.

Inzwischen hat sich aus diesem Konzept eine weltweite Bewegung entwickelt, das sogenannte „Bookcrossing“, eine weltweite Börse zur Registrierung und Weitergabe von Büchern durch öffentliches Auslegen.

Im Rathaus Holle kann sich jeder an diesem Büchertausch beteiligen, im Schrank nach neuer Literatur stöbern oder seine gelesenen Werke für weitere sinnvolle Nutzung freigeben.