Seiteninhalt

Auszug - Einwohnerfragestunde  

2. Sitzung des Ortsrates der Ortschaft Sottrum
TOP: Ö 4
Gremium: Ortsrat Sottrum Beschlussart: (offen)
Datum: Di, 14.03.2017 Status: öffentlich
Zeit: 19:30 - 21:06 Anlass: Sitzung
Raum: Gaststätte Krumfuß
Ort: Sottrum
 
Wortprotokoll


Frau Ollesch weist hinsichtlich der Spülung des Wasserleitungsnetzes darauf hin, dass bei ihr und ihrer Nachbarin eine gelbe Verfärbung des Wassers vorliegt.

 

Ortsbürgermeister Adelhelm bittet die Gemeinde nach der Spülung um eine Rückmeldung zu dieser Problematik.

 

Herr Dieter Lehmann stellt den Antrag die Kampstraße als Einbahnstraße auszuweisen und weist darauf hin, dass hier oftmals schneller als die erlaubten 30 km/h gefahren wird.

 

Frau Ollesch wirft die Frage auf, wie der Abriss alter Bausubstanz, insbesondere zuletzt in der Ortschaft Heersum zu dem Dorfentwicklungs- und ILE-Förderprogramm der Gemeinde Holle passt.

 

Ortsbürgermeister Adelhelm führt hierzu aus, dass dies eher eine Fragestellung an den Gemeinderat wäre, da die Ortschaft Sottrum hier nicht konkret betroffen ist und er weist darauf hin, dass privaten Hausbesitzern keine Vorschriften über den Umgang mit ihrem Eigentum seitens der Gemeinde gemacht werden können, jedoch über die Förderprogramme jetzt Fördermittel zur Verfügung stehen, wo jeder gerne aufgerufen ist Anträge zu stellen.

 

Ortsratsmitglied Leifholz ergänzt, dass es keineswegs im Interesse der Gemeinde ist, alte Bausubstanz zu beseitigen und gerade aus diesem Grund die Förderprogramme initiiert wurden und jeder Private jetzt aufgerufen ist, hier gerne Anträge zu stellen um alte Bausubstanz zu erhalten.

 

Gemeindeamtsrat Krakowski verweist auf die demnächst stattfindende Arbeitsgruppensitzung von zwei ILE-Arbeitsgruppen, die sich insbesondere mit dem Thema Leerstandskataster und Fachwerkbörse beschäftigen und schlägt vor, dass Frau Ollesch hier gerne teilnehmen könne.

 

Herr Beckold trägt vor, dass am nächsten Montag die Betonfundamente für die Ortseingangsschilder gesetzt und am Montag nach Ostern die Schilder aufgestellt werden.

 

Ortsbürgermeister Adelhelm bedankt sich schon einmal für die geleistete Arbeit.

 

Ortsratsmitglied Leifholz ergänzt, dass die Aufstellung ruhig feierlich begangen werden könnte.