Seiteninhalt

Auszug - Bekanntgabe amtlicher Mitteilungen und Bericht des Bürgermeisters über wichtige Angelegenheiten der Verwaltung  

15. Sitzung des Rates der Gemeinde Holle
TOP: Ö 3
Gremium: Rat der Gemeinde Holle Beschlussart: (offen)
Datum: Do, 03.06.2010 Status: öffentlich
Zeit: 18:30 - 18:55 Anlass: Sitzung
Raum: Glashaus
Ort: Derneburg
 
Wortprotokoll

Ratsvorsitzender Schütz wies darauf hin, dass in der Ortschaft Derneburg derzeit ein Storchenpaar nistet

Ratsvorsitzender Schütz wies darauf hin, dass in der Ortschaft Derneburg derzeit ein Storchenpaar nistet.

 

Bürgermeister Huchthausen teilte Nachfolgendes mit:

 

1.       Das erste Grundgerüst des doppischen Haushaltes 2011 wurde an die Ratsmitglieder verteilt. Das Grundgerüst enthält derzeit noch keine Zahlen, diese sollen über die Sommerferien von der Verwaltung - soweit möglich - eingepflegt werden und in einer Schulung nach den Sommerferien den Ratsmitgliedern präsentiert werden.

2.       Das Kommunalgesetzbuch als Zusammenfassung der NGO, NLO, des Zwecksverbandsgesetzes und des Göttingengesetzes soll ab Beginn der nächsten Wahlperiode (01.11.2011) in Kraft treten.

3.       Das Verfahren zur 380-kv-Leitung geht in die nächste entscheidende Runde. Die Verfahrensunterlagen sind zwischenzeitlich bei der Gemeinde zum Auslegen eingetroffen. Die entsprechende Internetseite soll nach Aussage des Landes zum 07.06. frei geschaltet werden. Die nächste Informationsveranstaltung für Bürgerinnen und Bürger findet am 15.06. abends in Bockenem statt.

4.       Er verweist auf die am 14.06. stattfindende Sportlerehrung.

5.       Die Maßnahmen aus dem Konjunkturpaket II zur energetischen Verbesserung der Außenhülle der Grundschule sind fast fertig, derzeit läuft noch der Farbanstrich.

6.       Die Solargenossenschaft hat beim Schulfest am vergangenen Sonnabend offiziell die Solaranlage auf dem Schuldach in Betrieb genommen.

7.       Die zwei Workshops zur Erstellung des Klimaschutzteilkonzeptes wurden erfolgreich durchgeführt. Als nächstes folgt ein verwaltungsinterner Termin mit der NLG als Zusammenfassung der Ergebnisse.

8.       Die Verhandlungen mit dem Landkreis Hildesheim über die Verlängerung des Kindergartenvertrages laufen. Derzeit scheint eine Einigung möglich.

9.       Die beschlossene Umsetzung des Straßenbeleuchtungscontracting ist durch Auswechseln der Leuchtmittel durch die EVI abgeschlossen. Nach Aussage der EVI ist mit einer Einsparung von 30 % des Energieverbrauches zu rechnen. Die Dämmerungsschalter wurden auf Funkzeitschaltuhr gesteuerte Systeme umgestellt.

 

Ratsherr Lebich fragte nach, ob der Verwaltung Erkenntnisse darüber vorliegen, welche der Trassen von der Firma Transpower bevorzugt wird.

 

Bürgermeister Huchthausen führte hierzu aus, dass nach den Informationen, die der Verwaltung vorliegen, alle Trassenvarianten gleichermaßen vorangetrieben werden.