Seiteninhalt

Neugestaltung des Thieplatzes in Holle

Seit dem September 2018 befassen sich die politischen Gremien der Gemeinde mit der Umgestaltung des Thieplatzes in Holle. Ziel des Projektes ist, eine neue attraktive und zeitgemäße neue Ortsmitte in Holle zu schaffen, einen repräsentativen Platz als Aushängeschild für die Gemeinde Holle.

Nach langen und auch kontroversen Diskussionen hat der Verwaltungsausschuss der Gemeinde am 09.07.2020 den Auftrag für den 1. Bauabschnitt beschlossen. Mit den Arbeiten wurde nun begonnen. Dabei wird die Zuwegung von der Marktstraße und der Bertholdstraße erneuert. Die Treppenanlage von der Bertholdstraße wird neugestaltet, der Fußweg vor dem Rathaus erweitert und eine Podestfläche am Eingang Bertholdstraße errichtet, die als Bühne verwendet werden kann. Auch der alte Zaun vor dem Rathaus wurde bereits demontiert und wird wieder instandgesetzt. Die Fällung eines Baumes auf dem Thieplatz im Vorfeld dieser Arbeiten hat dabei nichts mit der Gestaltung des Platzes zu tun, sondern ist krankheitsbedingt und ihm Rahmen der Verkehrssicherungspflicht erfolgt. Damit folgte die Gemeindeverwaltung einer Einschätzung eines Bausachverständigen.

Die Maßnahmen zur Neugestaltung des Thieplatzes werden im Rahmen der Dorferneuerung von der Integrierten Ländlichen Entwicklung (ILE) mit einem Zuschuss von 63% gefördert. Die Kosten des 1. Bauabschnittes belaufen sich dabei auf ca. 200.000,- €, die Dauer der Baumaßnahme beträgt je nach Witterungsverhältnissen ungefähr 2 Monate.