Seiteninhalt



Stürmischer Applaus für Gospel Singers 08.11.2011


Highslide JS
Holler Gospel Singers
(Holle) „Let us stand hand in hand“, dieser Song wurde am „Gospel Day“ gleichzeitig von über 250 Gospelchören in mehr als 200 deutschen Städten auf Marktplätzen, in Einkaufspassagen und in Fußgängerzonen gesungen. Sie alle wollten damit bundesweit ein Zeichen setzen gegen Hunger, Armut und Klimawandel.

 

Auch die Holler Gospel Singers machten mit und sangen vor dem Edeka-Markt in Holle eine halbe Stunde lang für eine gerechtere Welt – zum Schluss als Höhepunkt den gemeinsamen Song „Let us stand“. 

Am Nachmittag präsentierten sich die Holler Gospel Singers dann den zahlreichen Besuchern in der Holler St. Martinskirche. Gemeinsam mit dem Organisten Matthias Wagener aus Liebenburg gestalteten sie ein Konzert der Extraklasse. Der Wechsel zwischen erfrischendem Gospelgesang und moderner Orgelmusik auf der neuen Sauer-Orgel wurde vom Publikum begeistert aufgenommen.

Chorleiterin Lieselotte Lerch zeigte wieder einmal vollen Einsatz, indem sie nicht nur den Chor dirigierte und auf dem Piano begleitete, sondern zudem gekonnt die Moderation übernahm und interessante Erläuterungen zur Entstehung und zum Inhalt der Gospelsongs gab. Auch die Konzertgäste wurden immer wieder mit einbezogen, denn Mitsingen und Mitmachen gehören einfach zur Gospelmusik dazu. Unter anderem stimmten sie auch beim Lied „We shall overcome“ kräftig mit ein.

Mit Improvisationen zu Songs aus England und Israel und zu neuen geistlichen Liedern und Spirituals entlockte Matthias Wagener der Orgel ganz ungewohnte schwungvolle Klänge und war eine Bereicherung des Konzertnachmittags.

Für ein rundum gelungenes Konzert bedankten sich die Zuhörer mit stürmischem Applaus.