Seiteninhalt

(Holle) Vor Beginn der Urlaubs- und Reisezeit sollten die erforderlichen Ausweispapiere überprüft werden.

Personalausweise und Reisepässe werden nicht verlängert.

Zur Beantragung eines neuen Personalausweises bzw. Reisepasses ist es erforderlich, dass der Antragsteller persönlich in der Gemeindeverwaltung, Zimmer 1, 4 oder 5, erscheint, um den entsprechenden Antrag zu stellen und zu unterschreiben. Außerdem werden bei Reisepässen Fingerabdrücke abgenommen.

Folgende Unterlagen sind mitzubringen:

  • die Geburts- bzw. Heiratsurkunde oder Stammbuch (von Neubürgern bzw. Personen, denen zum ersten Mal ein Personaldokument von der Gemeinde Holle ausgestellt wird)
  • ein Passbild (für den Reisepass nach biometrischen Anforderungen)
    der alte Personalausweis oder Reisepass

Da die Personalausweise und Reisepässe von der Bundesdruckerei in Berlin angefertigt werden, muß mit einer Bearbeitungszeit von etwa drei bis vier Wochen gerechnet werden.

Der neue Personalausweis im Scheckkartenformat kann voraussichtlich ab 01. November 2010 beantragt werden.

Personaldokumente für Kinder:

Kinder benötigen für Reisen ins Ausland einen Kinderreisepass (früher Kinderausweis) und zwar in jedem Alter. Kinderreisepässe werden nur noch bis zum vollendeten 12. Lebensjahr ausgestellt.

Kinderreisepässe sind, wenn sie nach dem 26.10.2006 ausgestellt wurden, nicht mehr für visumfreie Reisen in die USA geeignet. Außerdem gibt es noch weitere Länder, die den Kinderreisepass nicht anerkennen. Fragen Sie hierzu bitte Ihre Passbehörde.

Für Kinder ist es jetzt außerdem möglich für Reisen in EU-Staaten auch vor Beginn der Ausweispflicht (also unter 16 Jahre) einen Personalausweis zu beantragen. Für Reisen in Staaten mit Passpflicht wird für Kinder ab 12 Jahre ein ePass ausgestellt.

Es ist erforderlich, dass der Antrag für Personaldokumente für Kinder von beiden Erziehungsberechtigten unterschrieben wird. Diese Einverständniserklärung der Sorgeberechtigten erhalten Sie im Bürgerbüro der Gemeinde Holle oder hier heruntergeladen werden. Bitte bringen Sie die dort aufgeführten Unterlagen zur Antragstellung mit.

Für den Kinderreisepass und ePass ist ein Passbild nach biometrischen Anforderungen erforderlich, unabhängig vom Alter des Kindes, für den Personalausweis ein normales Passbild. Außerdem müssen Kinder ab einen Alter von 10 Jahren die Personaldokumente bei Antragstellung persönlich unterschreiben. Für den ePass werden bei Kindern ab 6 Jahre auch Fingerabdrücke abgenommen.

Die alten Kinderausweise dürfen nicht mehr verlängert werden, können aber bis Ablauf weiter genutzt werden. Das Einkleben eines Lichtbildes in einen vorhandenen gültigen Kinderausweis ist möglich. Kinderreisepässe können auf Antrag verlängert werden, allerdings nur solange sie noch gültig sind. Nachdem sie abgelaufen sind, kann nur ein neuer Kinderreisepass ausgestellt werden. Außerdem können Passbilder nachträglich in den Kinderreisepass eingefügt und auch erneuert werden. Die Kinderreisepässe werden innerhalb von einer Woche ausgestellt.

Gebühren:

Folgende Gebühren sind bei Antragstellung zu entrichten (nur Barzahlung möglich):

Für den Personalausweis:
- für den ersten Personalausweis bis zum vollendeten 21. Lebensjahr keine Gebühr
- für alle übrigen 8,00 €

Für den Reisepass
- bis zur Vollendung des 24. Lebensjahres 37,50 €
- ab dem 24. Lebensjahr 59,00 €

Für den Kinderreisepass: 13,00 €
Für die Verlängerung eines Kinderreisepasses: 6,00 €
Für das Einfügen eines Lichtbildes in den Kinderreisepass: 6,00 €

Eine Fotomustertafel für Reisepass- und Kinderreisepassbilder und weitere Informationen finden Sie bei der Bundesdruckerei.