Seiteninhalt



Niedersachsen wählt Europa 12.05.2014


Highslide JS
Niedersachsen wählt Europa

(Holle) Am 25. Mai 2014 finden in Deutschland die achten direkten Wahlen zum Europäischen Parlament statt. 96 Abgeordnete werden in Deutschland gewählt. Seit fast 70 Jahren steht die europäische Integration für Frieden in Deutschland und Europa.

Große Herausforderungen wie den Klimawandel, die Finanzkrise, die Steuerung der Migration oder die Bekämpfung der organisierten Kriminalität können die Staaten Europas nur gemeinsam bewältigen. Mehr Verantwortung in einer globalisierten Welt können sie nur gemeinsam übernehmen. Auch Deutschland wird seine Werte und seinen Wohlstand nur im Rahmen der Europäischen Union verteidigen können.

Die Menschen in Niedersachsen profitieren sehr von der Europäischen Union. Über 60 % der niedersächsischen Exporte gehen in die Mitgliedstaaten der Europäischen Union. Das schafft Wohlstand und Arbeitsplätze. Die Europäische Union fördert die Wirtschaft, den sozialen Zusammenhalt, die Infrastruktur, den ländlichen Raum sowie Forschung und Entwicklung in Niedersachsen mit Milliardensummen. Ohne die Direktzahlungen der Europäischen Union wäre Landwirtschaft in Niedersachsen vielfach nicht profitabel.

Niedersachsen nützt die Arbeitnehmerfreizügigkeit. Fach- und Saisonarbeitskräfte aus anderen Mitgliedstaaten sind für viele niedersächsische Unternehmer eine wichtige Stütze. Kurzum: Die Europäische Union macht unser Bundesland offener, vielfältiger und moderner.

Die Europawahlen 2014 gelten als Richtungswahlen. Am 25. Mai entscheiden Sie über die Zusammensetzung des Europäischen Parlaments und damit auch über die Zukunft unseres Kontinents. Sorgen Sie mit Ihrer Stimme dafür, dass keine nationalen Egoismen siegen, sondern dass wir die schwerste Wirtschafts- und Finanzkrise nach dem 2. Weltkrieg endgültig gemeinsam und solidarisch bewältigen.

Für Europa, Deutschland und Niedersachsen steht viel auf dem Spiel. Machen Sie von Ihrem Wahlrecht Gebrauch!


Ulrich Krämer, ADAC Niedersachsen/Sachsen-Anhalt e.V. Kai Fischer, Antenne Niedersachsen GmbH & Co. Wolfgang Schneider,
Architektenkammer Niedersachsen Dr. Martina Wenker, Ärztekammer Niedersachsen Michael Söhlke, Avacon AG Karl Finke, Behinderten-
Sportverband Niedersachsen e.V. Heiner Baumgarten, BUND Landesverband Niedersachsen e.V. Dr. Elmar Degenhart, Continental AG
Hartmut Tölle, DGB Bezirk Niedersachsen – Bremen – Sachsen-Anhalt Landesbischof Ralf Meister, Evangelisch-lutherische Landeskirche
Hannover Prof. Dr. Andreas Reuter, Fraunhofer-Institut für Windenergie und Energiesystemtechnik Prof. Dr. Dr. Uwe Heinrich, Fraunhofer-
Institut für Toxikologie und Experimentelle Medizin René Rothe, Genossenschaftsverband e.V. Johannes Freundlieb,
Genossenschaftsverband Weser-Ems e.V. Hartmut Meine, IG Metall Bezirk Niedersachsen – Sachsen-Anhalt Dr. Hans-Jürgen Marcus,
LAG der Freien Wohlfahrtspflege in Niedersachsen e.V. Karl-Heinz Banse, Landesfeuerwehrverband Niedersachsen e.V.
Mechthild Schramme-Haack, Landesfrauenrat Niedersachsen e.V. Elisabeth Eicke, Landeskatholikenausschuss Niedersachsen Ilka Dirnberger,
Landesseniorenrat Niedersachsen e.V. Prof. Dr. Wolf-Rüdiger Umbach, Landessportbund Niedersachsen e.V. Katarina Seidler,
Landesverband der Israelitischen Kultusgemeinden von Niedersachsen Michael Fürst, Landesverband der Jüdischen Gemeinden von
Niedersachsen Wilfried Müller, Landesvertretung der Handwerkskammern Niedersachsen Jörn Dwehus, Landvolk Niedersachsen –
Landesbauernverband e.V. Friedhelm Schäfer, NBB Niedersächsischer Beamtenbund und Tarifunion Steffen Müller, NiedersachsenRock 21
GmbH & Co. KG Abdou Ouedraogo, Niedersächsischer Integrationsrat Karl Rothmund, Niedersächsischer Fußballverband e.V. Gert Stuke,
Niedersächsischer Industrie- und Handelskammertag Bernhard Reuter, Niedersächsischer Landkreistag Dr. Marco Trips, Niedersächsischer
Städte- und Gemeindebund Ulrich Mädge, Niedersächsischer Städtetag Harald Gehrung, radio ffn GmbH & Co. KG Landesbischof
Ralf Meister, Rat der Konföderation evangelischer Kirchen in Niedersachsen Adolf Bauer, SoVD-Landesverband Niedersachsen e.V. Prof. Dr.
H.-Michael Korth, Steuerberaterverband Niedersachsen – Sachsen-Anhalt e.V. Detlef Ahting, ver.di Landesbezirk Niedersachsen–Bremen

aus: Niedersächsische Staatskanzlei, Abteilung „Europa, Internationale Zusammenarbeit“, Planckstraße 2, 30169 Hannover