Seiteninhalt

(LK mpr-02) In den nächsten Tagen werden an 48 Rat- und Kreishäuser zwischen Nienburg und Hannoversch Münden die weißen Schilder der Metropolregion angeschraubt. Mit dieser Aktion dokumentieren die Städte und Landkreise ihr Engagement in der Metropolregion Hannover Braunschweig Göttingen Wolfsburg. Der Landrat hat jetzt mit dem Akkuschrauber am Kreishaus selbst Hand angelegt.
   Nach einem schwierigen Beginn im Jahr 2005 hat die Metropolregion im Juni 2009 als GmbH einen zweiten Anlauf genommen und sich mittlerweile als Plattform für innovative Projekte von Wirtschaft, Wissenschaft, Kommunen und Land  etabliert. Dies gilt vor allem im Bereich der Mobilitätswirtschaft, wo ein  Schwerpunkt der Arbeit die Förderung der E-Mobilität ist. Aber auch in der Außendarstellung und der internationalen Kooperation ist die Metropolregion mittlerweile gut unterwegs. Damit die Metropolregion auch vor Ort sichtbarer wird, haben die Kommunen das Anbringen der Metropolregionsschilder an ihren zentralen Gebäuden verabredet. Die Aktion startete am 24. März am höchstgelegenen Rathaus der Metropolregion in der Berg- und Universitätsstadt Clausthal-Zellerfeld und wird auch in der Region Hildesheim umgesetzt.

Autor: Pressestelle