Seiteninhalt

  904 - Europaangelegenheiten / Equal


Aufgaben:
  • Beratung über EU-Förderprogramme
  • Initiierung von Projekten und Betreuung bei der Antragstellung
  • Stärkung der Europakompetenz und des Europagedankens
  • Zusammenarbeit mit Behörden, Institutionen, Netzwerkarbeit
  • Auswirkungen europäischer Gesetzgebung auf die Kommunalpolitik 
    (kommunalpolitische Einschätzung)
  • Mitwirkung und Koordinierung bei der Umsetzung der Regionalen 
    Innovationsstrategie (RIS) im Regierungsbezirk Hannover

Ansprechpartner:

Montag 08.30 bis 15.00 Uhr  
Dienstag 08.30 bis 12.30 Uhr
Mittwoch geschlossen
Donnerstag 08.30 bis 16.30 Uhr
  sowie nach Vereinbarung bis 18.00 Uhr
Freitag          08.30 bis 12.30 Uhr

Gemeinschaftsinitiative EQUAL

Die Gemeinschaftsinitiative EQUAL dient als eine von vier Gemeinschaftsinitiativen der Ergänzung der vorhandenen Strukturfonds und wird aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds finanziert. Zuständige Bewilligungsbehörde für die Bundesrepublik Deutschland ist das Bundesministerium für Wirtschaft und Arbeit (www.equal-de.de)

EQUAL hat das Ziel, die Arbeitslosigkeit zu verhindern und zu bekämpfen. Es sollen innovative Maßnahmen zur Bekämpfung von Diskriminierungen und Ungleichheiten auf dem Arbeitsmarkt durch transnationale Zusammenarbeit entwickelt und erprobt werden.

Mit der Regionalen Entwicklungspartnerschaft "Beschäftigungsfähigkeit" in Hildesheim soll eine Netzwerkorganisation zur Beseitigung von Diskriminierungen und Ungleichheiten im Zusammenhang mit dem Arbeitsmarkt geschaffen und damit eine neue Form der Zusammenarbeit institutionalisiert werden. Auf der Grundlage des Regionalen Entwicklungskonzeptes und einer Projektskizze der Handwerkskammer Hildesheim werden insbesondere Jugendliche und Ältere (45+) durch innovative Konzepte in den Arbeitsmarkt vermittelt. Bestandteil der Entwicklungspartnerschaft ist die integrierte "Leitstelle Chancengleichheit im Beruf". Die Zusmamenarbeit mit kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) und der Einsatz von Informations- und Kommunikationstechniken (z.B. E-Learning) spielen eine besondere Rolle.

Zu den Initiatoren gehören: Landkreis Hildesheim, Stadt Hildesheim, Arbeitsamt Hildesheim, Kreisarbeitsgemeinschaft der freien Wohlfahrtspflege, Arbeitgeberverband im Bezirk Hildesheim, Deutscher Gewerkschaftsbund, Handwerkskammer Hildesheim, Industrie- und Handelskammer Hannover-Hildesheim, Kreishandwerkerschaft Hildesheim, Kreishandwerkerschaft Alfeld (Leine), Universität Hildesheim sowie die Fachhochschule Hildesheim/Holzminden/ Göttingen.

Nähere Informationen erhalten Sie unter http://www.equal-hildesheim.de

EQUAL-Geschäftsstelle (Landkreis und Stadt Hildesheim)  
 
Leiter der Geschäftsstelle:
Mitarbeiter:

 
 Leitstelle "Chancengleichheit im Beruf"