Seiteninhalt

Am 17. Mai wurde entlang des Leine-Heide-Radweges gefeiert

Landrat Reiner Wegner eröffnet Streckenabschnitt  in der Region Hildesheim

Neuer Name, erweiterte Routenführung: Der Leine-Heide-Radweg wurde am 17. Mai in allen Landkreisen, die auf der Strecke liegen, in einer konzertierten Aktion offiziell eröffnet. Im Landkreis Hildesheim fand die Eröffnungsveranstaltung mit Landrat Reiner Wegner am Eichsfelder Hof in Gronau statt.

Die bisher unter dem Namen Leine-Radweg bekannte Route endete ursprünglich bereits in Verden. Jetzt reicht die Strecke, die bei Leinefelde in Thüringen beginnt, bis nach Hamburg. Damit misst der Leine-Heide-Radweg 410 Kilometer und ist der zweitlängste Fernradweg im landesweiten Radwegnetz. Radwandertouristen können so per Drahtesel unter anderem die abwechslungsreiche Mittelgebirgslandschaft des Leineberglands und die Lüneburger Heide erkunden.

46 Kilometer der Gesamtstrecke führen durch die Region Hildesheim. Der Weg durchquert unter anderem die Orte Freden, Föhrste, Alfeld, Brüggen, Gronau, Elze und Nordstemmen. Der Leine-Heide-Radweg zeichnet sich im Abschnitt der Region Hildesheim durch die Kombination aus günstiger Verkehrsanbindung, abwechslungsreicher Topographie, interessanten Sehenswürdigkeiten wie das Fagus-Werk in Alfeld und durch die gute Radwegevernetzung aus. Damit ist dieses Teilstück für Fernradfahrer, aber auch für Naherholungssuchende eine vielseitige Route.

Im Rahmen der Veranstaltung am 17. Mai wurde über den derzeitigen Streckenverlauf in der Region Hildesheim ebenso informiert wie über die geplanten Maßnahmen, die für die Optimierung der Routenführung in Teilstrecken sorgen sollen. Sie stehen alle unter dem Motto "Weg von der Straße – hin zum Fluss" und sollen bis zum Jahr 2011 abgeschlossen sein.

Wer nun Lust auf die Entdeckung des Leine-Heide-Radweges bekommen hat, kann bereits auf eine entsprechende Karte zurückgreifen. Die Radwanderkarte "Leine-Heide-Radweg" ist bei der Publicpress Publikationsgesellschaft erschienen und kostet 8,95 Euro. Es gibt sie im Buchhandel und bei den Tourist-Informationen entlang des "Leine-Heide-Radweges".