Seiteninhalt

Gleichzeitig mit dem Beginn des S-Bahn-Zeitalters im Landkreis Hildesheim startet auch ein verbessertes Busliniennetz der Regionalverkehr Hildesheim GmbH (RVHI) in der Stadt Sarstedt sowie in den Gemeinden Algermissen, Giesen und Harsum. Eine Abstimmung auf die Fahrzeiten der S-Bahn, eine übersichtlichere Linienführung und eine weitgehende Vertaktung aller Linien ergibt eine deutliche Verbesserung für den Fahrgast.

Die bisherige Ringlinie 2231 fährt künftig von Groß Lobke über alle Ortsteile nach Algermissen und hat dort direkten Anschluss an die S 3 nach Hannover und Hildesheim. Zu wichtigen Zeiten des Schülerverkehrs fahren die Busse weiterhin bis bzw. ab Hildesheim.

Die Sarstedter Stadtverkehrslinie 2232 ist vertaktet und erhält aus allen Richtungen Anschluss an die S 4 und die Stadtbahn. Erstmals gibt es damit eine regelmäßige Verbindung zwischen Bahnhof und Wendeschleife. Der Sonnenkamp wird in Hauptverkehrszeiten stündlich bedient, ansonsten zweistündlich, jeweils mit Stadt- bzw. S-Bahn-Anschluss.

Die Linie 2233 Hildesheim - Sarstedt wird stündlich über Giesen geführt. Damit erhält Giesen eine regelmäßige Verbindung nach Sarstedt, von Ahrbergen besteht die Möglichkeit, das Gemeindezentrum Giesen stündlich zu erreichen.

Klein Förste besitzt nun über die Linie 2240 mehrmals am Tag eine Verbindung mit Harsum, dort besteht S-Bahn-Anschluss von und nach Hildesheim.

Außerdem verbindet die neue Linie 2230 die Gemeinde Algermissen mehrmals täglich mit der Stadt Sarstedt. Dort gibt es jeweils Umsteigemöglichen zur Stadt- bzw. S-Bahn.

Das neue Konzept wurde gemeinsam von RVHi und Landkreis entwickelt und setzt viele Anregungen aus der Bevölkerung um.

Um alle Bürgerinnen und Bürger über das neue Angebot zu informieren, werden für jede Stadt und Gemeinde jeweils kostenlose Fahrplan-Merker herausgegeben.

Die einzelnen Fahrpläne sind im Internet unter www.rvhi-hildesheim.de abrufbar.

Autor: Der Systemadministrator