Seiteninhalt

(LK08-005) "... um die Stimmen der Frauen – Das Frauenbild der Parteien im Spiegelbild ihrer Wahlplakate" unter diesem Titel wird im Kreishaus eine Ausstellung präsentiert. Seit 90 Jahren haben Frauen das Wahlrecht. Vorher durften sie weder wählen noch gewählt werden. Seit den ersten Wahlen zur Weimarer Republik 1919 stellen Frauen häufig die Mehrheit der wahlberechtigten Bevölkerung und können mit ihren Stimmen Wahlen deutlich beeinflussen.

Eine Wanderausstellung, die bereits an anderen Orten auf großes Interesse, begeisterte Zustimmung und Anerkennng gestoßen ist, wird hierzu im Hildesheimer Kreishaus in der Zeit vom 05. Juni bis 09. Juli 2008 gezeigt. Es werden Wahlplakate von Reichs- und Bundestagswahlen 1919 bis 2002 gezeigt. Sie dokumentiert, wie Parteien um die Gunst der Wählerinnen werben und trifft damit auch eine Aussage zu Kontinuität und Wandel von Frauenbildern. Sie informiert über geschlechtsspezifische Wahlkampfthemen der Parteien und auch über Gestaltungsmittel in der Wahlwerbung. Damit schärft sie das politische Bewusstsein von Frauen und gibt auch Anstöße dazu, Politik und politische Kultur im Hinblick auf Gleichberechtigung der Geschlechter mitzugestalten.

Die Ausstellung wird um 17 Uhr im Foyer des Hildesheimer Kreishauses von Landrat Reiner Wegner eröffnet. Die Historikerin Dr. Karin Ehrich, die diese Ausstellung konzipiert hat, führt in die Ausstellung ein. Das Kulturprogramm wird von Elisa Salamanca als Elfriede Knörrich gestaltet.

Weitere Informationen und begleitende Materialien zur Ausstellung sind abzurufen unter www.LandkreisHildesheim.de im Veranstaltungskalender der Gleichstellungsbeauftragten.


 

Autor: Pressestelle