Seiteninhalt

(LK08-002) Zum Internationalen Frauentag wird in Stadt und Landkreis Hildesheim zu zahlreichen Veranstaltungen eingeladen. Fast schon traditionsgemäß findet der gemeinsame Empfang auf Einladung der Gleichstellungsbeauftragten der Städte und Gemeinden und des Landkreises direkt am 8. März im Kreishaus statt. In diesem Jahr ist die Juristin Barbara Degen eingeladen. Sie wird vor den geladenen Gästen zum Thema "Justitia ist eine Frau" reden.

Das Veranstaltungsprogramm beinhaltet aber auch viele öffentliche Veranstaltungen: In Gronau wird am 04. und 05.03. der Film "Die Herbstzeitlosen" gezeigt. In Bad Salzdetfurth findet ein Frauenfrühstück am 11.03. und am 12.03. ein Frauentanzfest statt. Bereits am 05. März bietet die dortige Kurbetriebsgesellschaft ein Mental- und Entspannungstraining für Frauen an. Am 09. März wird ein Kabarett im Alten Fachwerkhaus in Groß Düngen geboten. Am 08. März um 19.30 Uhr feiern die Frauen in Bockenem und in Diekholzen wird das Publikum am 18. Mai mit Chansons und Musicalmelodien von Catérine Étoile sicher bestens unterhalten.

Ernster wird es am 09.03. im Thega-Filmpalast zugehen, hier wird zur Sonntagsmatineé – "(Un)sichtbare Wunden heilen" eingeladen. Die internationale Organisation Medica Mondiale und Beratungsstellen vor Ort stellen ihre Arbeit dar. Der Film "Esmas Geheimnis" wird gezeigt, in dem es um die Kriegsfolgen für die Überlebenden im ehemaligen Jugoslawien geht.

Für den 12.04. wird von kirchlichen Frauenverbänden und den Gleichstellungsbeauftragten in ein "Cafe Balance" in das Hildesheimer Kreishaus eingeladen. Die Frauen werden Fragen stellen und Antworten finden zu den Fragen: "Was hält mein Leben in Balance? Was brauche ich, um ausgeglichen und glücklich zu sein?"

Der Arbeitsmarkt für Frauen wird am 07. März im Roemer- und Pelizaeus Museum Thema. Hierüber wird die Europaabgeordnete Erika Mann berichten. Auf Anregung und unter Schirmherrschaft der Bundesfamilienministerin Ursula von der Leyen gibt es am Internationalen Frauentag auf der CeBIT für Frauen freien Eintritt. Ein Gutschein hierfür ist im Internet zu bestellen.

Die Gewerkschaften thematisieren in diesem Jahr zum Internationalen Frauentag die Lohnungerechtigkeit zwischen Männern und Frauen. Die Verdi-Frauen positionieren sich unter dem Motto "Frauen verdienen mehr" und der DGB ermutigt Frauen, sich für eine gerechte Entlohnung stark zu machen und zu rufen: "Ich bin mehr wert"!

Der Veranstaltungskalender für Stadt und Landkreis Hildesheim ist auch im Internet unter www.landkreishildesheim.de auf der Seite der Gleichstellungsbeauftragten einzusehen.


 

Autor: Pressestelle