Seiteninhalt

(LK08-001) Endlich mal in einer Band spielen, auf dem eigenen Instrument ein paar neue Tricks lernen und vor allem mit anderen musikbegeisterten Frauen Spaß haben?

Die Frauenmusiktage machen es möglich. Neben den abendlichen Sessions, einer Female Drumparade und dem Teilnehmerinnen-Abschlußkonzert bleibt noch genug Zeit, sich mit anderen Teilnehmerinnen auszutauschen. Gute Stimmung und einzigartige Erfahrung sind garantiert.

Die 16. Niedersächsischen Frauenmusiktage finden dieses Jahr vom 30. April bis 4. Mai 2008 in Hannover statt. In Kooperation mit dem MusikZentrum Hannover organisiert die LAG Rock in Niedersachsen die beliebten Musikworkshops nur für Frauen. Es werden Instrumentalkurse angeboten, auch Gesang und Streetdance. Auch ein Multiplikatorencoaching für Lehrerinnen und Mitarbeiterinnen aus der Jugendarbeit sind im Programm. Die Frauen werden von Profis wie der auch in Hildesheim bekannten Musikerin Meike Koester oder Lindsay Lewis begleitet.

Die Niedersächsischen Frauenmusiktage vermitteln vormittags Instrumentalunterricht und nachmittags werden die Teilnehmerinnen in verschiedenen Bands zusammengefasst: Unter Funk & Soul, Blues, American Songwriter, Pop Rock und Afrikanischer Karneval können sich die Teilnehmerinnen eine Band aussuchen.

Die Niedersächsischen Frauenmusiktage sind die ultimative Veranstaltung für alle Mädchen und Frauen, die immer schon  in einer Band spielen wollten! Die Frauenmusiktage sind sowohl für Anfängerinnen als auch für Fortgeschrittene offen.

Hierauf macht die Gleichstellungsbeauftragte des Landkreises Hildesheim Almut v. Woedtke aufmerksam. Auch Frauen aus dem Landkreis Hildesheim können teilnehmen.

Kosten: 200 Euro ( 50 Euro für Schülerinnen, Studentinnen, Harz IV-Empfängerinnen, Rentnerinnen) inklusive Verpflegung und Unterkunft in einem Seminarraum oder Zelten auf der Wiese.

Kontakt: LAG Rock Niedersachsen, Vera Lüdeck, Emil-Meyer-Straße 28, 30165 Hannover,Tel: 0511-351609, Fax: 0511-351870, Email: luedeck@lagrock.de

 

 

 


 

Autor: Pressestelle