Seiteninhalt

(07-001) Zum Jahresbeginn 2007 führt der Landkreis ein Beschwerde- und Ideenmanagement (BIM) ein. Mit diesem neuen Angebot holt der Landkreis etwas nach, was es in vielen anderen modernen Kommunen bereits gibt und längst dazu beiträgt, die Dienstleistungen stetig zu optimieren. "Ich verstehe dies Angebot als einen Beitrag zur Verbesserung der Bürgerfreundlichkeit und mehr Service. Wir wollen die Anregungen und die Beschwerden dafür nutzen, unsere Arbeitabläufe zu überprüfen und gegebenenfalls zu verbessern," so Landrat Reiner Wegner.

Das BIM wurde zum Jahresbeginn eingerichtet, um eine zentrale Anlaufstelle für die Bevölkerung und Unternehmen zu schaffen. Durch die zentrale Organisation erhofft sich der Kreis einen Überblick über Schwachstellen oder besonders gut funktionierende Dienstleister im Haus zu gewinnen. Damit wird erstmalig neben den formellen Rechtsbehelfsverfahren eine Anlaufstelle von der Anregung (Idee) über die Beschwerde bis hin zum Lob geschaffen.

Das neue Angebot bedeutet aber nicht, dass Bürgerinnen und Bürger nur noch über diesen Weg mit der Verwaltung Kontakt aufnehmen können. Unverändert ist selbstverständlich der direkte Kontakt zum jeweiligen Sachbearbeiter möglich. Die neue "Serviceeinrichtung" soll vor allem eine koordinierende und vermittelnde Funktion übernehmen.

Die Verwaltung will mit dem neuen Angebot in erster Linie neue Potenziale außerhalb aber auch innerhalb der Verwaltung erschließen. Aus diesem Grunde ist das BMI auch nicht als reine Reklamationsstelle gedacht, bei der man seinen Unmut ablassen kann, sondern soll vor allem ermöglichen, anhand einer systematischen Erfassung und Auswertung, Dienstleistungen und Arbeitsabläufe kritisch zu hinterfragen.

Das Beschwerde- und Ideenmanagement ist räumlich in der 1. Etage des Kreishauses, Zimmer 270, erreichbar. Zuständig für diesen Bereich ist Ina Stüber. Eine Kontaktaufnahme ist per Mail über ideen-beschwerden@landkreishildesheim.de oder telefonisch – (05121) 309-2701 möglich. Parallel wird es auch die Möglichkeit geben, mit Hilfe eines Onlineformulars. direkt und schriftlich mit dem BIM (Pfad: www.landkreishildesheim.de/ideen-beschwerden) Kontakt aufzunehmen.


 

Autor: Pressestelle