Seiteninhalt

(LK06-5-024) Auch in Schutzgebieten müssen gelegentlich Bäume gefällt werden. So werden in den nächsten Tagen am Maschweg an der Gronauer Masch Waldarbeiter tätig sein. "In diesem Fall geht die Sicherheit dem Naturschutz vor," erklärt Martin Holstein von der Unteren Naturschutzbehörde der Hildesheimer Kreisverwaltung den Eingriff.

In den letzten Tagen hatte er mit Kollegen den Zustand einer Reihe von Pappeln überprüft und dabei erhebliches Risikopotential bei 14 Bäumen festgestellt. "Die Verkehrssicherungspflicht zwingt uns, hier tätig zu werden," so Holstein. Für Rückfragen steht der Fachdienst 503, Martin Holstein, Tel. 05121 / 309-4071 (e-Mail: martin.holstein@landkreishildesheim.de zur Verfügung.


 

Autor: Pressestelle