Seiteninhalt

(LK06-4-29) Wie die Pressestelle des Landkreises mitteilt, wird die Pflegeeinrichtung Seniorenresidenz "Haus Anna" in Marienhagen durch die Heimaufsicht geschlossen. Eine entsprechende Verfügung ist dem Betreiber zugestellt worden.

Die Pflegeeinrichtung wurde von dem jetzigen Betreiber Anfang August dieses Jahres eröffnet. Wie die Heimaufsicht jetzt festgestellt hat, werden die Anforderungen des Heimgesetzes in erheblichem Umfang nicht erfüllt. Die Heimaufsicht ist deshalb besorgt, dass die notwendigen Pflegeleistungen und Betreuungen, die rund im die Uhr zu gewährleisten sind, nicht garantiert werden können. Die hieraus drohenden Gefährdungen für die Bewohner können nicht verantwortet werden. Deshalb musste der Heimbetrieb untersagt werden. Der Pflegeeinrichtung wurde zugleich aufgegeben, die Bewohner bis zum 21.11.2006 in andere Einrichtungen zu verlegen.

Schon eine frühere Pflegeeinrichtung in Marienhagen wurde bereits im März dieses Jahres durch die Heimaufsicht des Landkreises geschlossen. Seinerzeit waren erhebliche Pflegemängel in der Betreuung durch die damalige Heimbetreiberin festgestellt worden. Darüber hinaus wurden Vorwürfe der Körperverletzung und fahrlässigen Tötung gegen die frühere Heimbetreiberin erhoben. Das dazu eingeleitete Ermittlungsverfahren der Staatsanwaltschaft Hildesheim ist noch nicht abgeschlossen.

Für Rückfragen steht die Pressestelle des Landkreises, Tel. (05121) 309-3151 (Mail: hans-a.loenneker@landkreishildesheim.de) zur Verfügung.