Seiteninhalt

(LK06-3-026) Das Jugendamt des Landkreises Hildesheim hat seit September ein neues Internetangebot freigeschaltet. Unter www.landkreishildesheim.de können jetzt Opfer von Sexuellem Missbrauch und deren Familienangehörige und Freunde Antworten auf die dringendsten Fragen erhalten.

"Es ist wichtig, dass die Angehörigen nicht planlos irgendwelche Schritte unternehmen, sondern nach dem ersten Schock die Hilfe und Unterstützung von erfahrenen Fachkräften in Beratungsstellen oder im Jugendamt in Anspruch nehmen" so die zuständige Fachdienstleiterin Sabine Schulze-Pietschmann.

Mit Unterstützung von Polizei, Staatsanwaltschaft und einer Rechtsanwältin wurden Antworten auf insgesamt 50 Fragen zum Thema Umgang mit Sexuellem Missbrauch zusammen gefasst. "Wir wollen den Betroffenen die Angst davor nehmen, einen Missbrauch zu melden. Oftmals fürchten sie sich vor den Folgen der Anzeige und schweigen" weiß Cornelia Oppermann, beim Landkreis zuständige Fachkraft für Fälle von Sexuellem Missbrauch. Damit dies nicht geschieht und auch das Opfer die notwendigen Hilfen bekommen kann berät Cornelia Oppermann die Opfer und deren Angehörigen nicht nur, sondern sie begleitet sie auf Wunsch auch zur Polizei, zu ärztlichen Untersuchungen und zur Gerichtsverhandlung.

Cornelia Oppermann ist zu erreichen unter 05121 – 309 6701 oder per Email: helpme@landkreishildesheim.de.