Seiteninhalt

Mit der Heimatpflege Heisede entdecken

(LK-Nr.:06-3-021) In der Veranstaltungsreihe "Entdeckungen im Landkreis Hildesheim - Kultur, Natur und Geschichte" findet am Sonnabend, 15. Juli 2006, eine Führung durch Heisede statt. Sie wird von Herta Kaiser geleitet und beginnt um 14.30 Uhr an der Kirche.

Das Gotteshaus wurde 1197 geweiht und mit St. Bernward verbunden. Noch im 18. Jahrhundert war das Kloster St. Michael Patron in Heisede. Der Ritter Bodo de Hesede hatte das Grundstück zur Verfügung gestellt und die Bauern sorgten für das Holz für den Bau. Der Chor und das Schiff wurden 1778 erhöht und bekamen eine Tonnendecke. Erwähnenswert war ferner ein Kanzelaltar. Die alte Schule dient als Gemeindehaus und erhielt durch die Aufnahme von Heimatvertriebenen in den 1950er Jahren eine Nachfolgerin. Bei dem Rundgang werden noch ein Brunnen, die Ölmühle, der Badesee und der Fasanengarten vorgestellt. Heisede ist heute ein Ortsteil der Stadt Sarstedt. Die Veranstaltung der Kreis- und Ortsheimatpflege ist öffentlich.

Für Rückfragen steht Ihnen das KulturBüro unter der Tel.-Nr. 05121/309-3411 oder e-mail: Kultur@landkreishildesheim.de zur Verfügung.


 

Autor: Pressestelle