Seiteninhalt

- Durchwahlnummern ändern sich -

(LK06-1-003 ST) In der Hildesheimer Kreisverwaltung wird seit Montag, den 20 März 2006, eine neue Telefonanlage eingesetzt. Damit verbunden ist eine Umstellung auf eine 4-stellige Durchwahl (bisher 3-stellig). In der Regel bedeutet dies, dass die bisherige 3-stellige Durchwahl durch das Anhängen einer 1 erweitert wird.

Wie der zuständige Fachdienst Informations- und Kommunikationstechnik mitteilt, wird die zentrale Vermittlungsstelle der Kreisverwaltung weiterhin unter der Rufnummer 309-0 zu erreichen sein. Die bisherigen Sonderrufnummern für Auskünfte in den Bereichen Kfz-Zulassung (309-777), Veterinärwesen (309-111) und Umwelt (309-555) bleiben unverändert. Ebenso kommt es im Medienzentrum Hildesheim und in der Außenstelle des Landkreises in Alfeld zu keiner Änderung. In den meisten Fällen kann – wie bisher auch - von der jeweiligen Rufnummer (Beispiel: Tel. 315-1 = Raum 315) auch auf die jeweilige Raumnummer geschlossen werden.

Für eventuelle Rückfragen steht die zentrale Vermittlungsstelle des Kreishauses (05121) 309 – 0 zur Verfügung. Eine Kontaktaufnahme ist auch per E-Mail: über info@landkreishildesheim.de möglich.