Seiteninhalt

Informationsbroschüre für Schwangere in Stadt und Landkreis Hildesheim

(LK06-002) Eine Schwangerschaft, ob unverhofft, ob lang ersehnt, vielleicht auch ungewollt kann viele Fragen aufwerfen: Wo bekomme ich Informationen? Welche Hilfen gibt es für Schwangere und Familien? Wo finde ich Hilfe für einen Schwangerschaftsabbruch? Wer bietet Hilfe und Beratung?

Antworten auf diese und ähnliche Fragen mussten sich Betroffene oft mühsam zusammen suchen. Die Beratungsstellen für Schwangere und Familien in Stadt und Landkreis Hildesheim haben den Bedarf erkannt und in Zusammenarbeit mit dem Landkreis Hildesheim und der Hochschule für angewandte Wissenschaft und Kunst eine speziell auf den Landkreis Hildesheim zugeschnittene Broschüre rund um das Thema Schwangerschaft erstellt. Die Broschüre liefert mit Adressen und Tipps den werdenden Eltern viele Informationen für diesen einschneidenden Lebensabschnitt. Auch Ärztinnen und Ärzte, Hebammen, soziale Dienste und Schulen können hilfreiche Informationen aus dem übersichtlich gegliederten Leitfaden an Betroffene weitergeben. Durch die Unterstützung von Einzelpersonen und Institutionen sowie von der Bischöflichen Stiftung "Gemeinsam für das Leben" ist es möglich, die Broschüre kostenfrei zur Verfügung zu stellen.

Die Broschüre wird am 16. März um 10 Uhr der Landrätin Ingrid Baule im Kreishaus überreicht. Die Autorinnen sind Brigitte Reinhold vom AWO Kreisverband Hildesheim-Alfeld, Jutta Heitland und Mechthild Jackwerth vom Caritasverband Hildesheim, Susanne Winkelmann-Gottschalk, Christina Hense-Schenk und Gisela Sowa vom Diakonischen Werk, Christiana Beste-Taubert von Donum Vitae, Gisela Bodenburg und Andrea Franke vom Sozialdienst katholischer Frauen, Brigitte Ohm von der Stadt Hildesheim und Ines Krahn vom Landkreis Hildesheim. Die Broschüre ist ab sofort in den Beratungsstellen erhältlich.