Seiteninhalt

(LK06-3-006) Zu dem HiAZ Artikel vom 6. März 2006 "Jugendhof wird unverzüglich verkauft" stellt Frau Landrätin Ingrid Baule klar, dass der Jugendhof Schönberg / Ostsee zur Zeit nicht "unverzüglich" verkauft werden soll. Entsprechende konkrete Beschlüsse seien aber vom Kreistag noch nicht gefasst worden. Baule geht davon aus, dass erst in der Kreistagssitzung im Juni 2006 konkrete Beschlüsse des Kreistages zu einem Verkauf oder Teilverkauf von Grundstücken gefasst werden können.

Käufer sollen Nutzungskonzept vorlegen

Das bedeutet im Klartext, dass alle für die Saison 2006 geplanten Belegungen stattfinden werden. Die Landrätin weist zudem darauf hin, dass auch nach einem Verkauf der Einrichtung diese für die Jugend möglicherweise weiter genutzt werden kann. Im Rahmen des Bieterverfahrens wurden die potentiellen Käufer und Investoren aufgefordert, ihrem Angebot ein Konzept über den weiteren Betrieb des Jugendhofes als Jugendeinrichtung beizufügen. Auch der Kreistag geht bei seinem letzten Beschluss im Dezember 2005 davon aus, dass der Jugendhof nach einem Verkauf weiter für Jugendliche genutzt werden kann.

Weitere Buchungen für 2006 noch möglich

Das Jugendamt des Landkreises weist darauf hin, dass in der Belegungssaison 2006 noch freie Termine für Schulklassen, Jugendgruppe und andere Vereine gebucht werden können. Für weitere Auskünfte steht Herr Volker Mensing telefonisch unter (0 51 21) 3 09-6 96 und unter der E-Mail Adresse Volker.Mensing@landkreishildesheim.de zur Verfügung.


 

Autor: Pressestelle