Seiteninhalt

Hildesheimer Psychiatrietage 2005

In diesem Jahr finden in der Zeit vom 11. Mai bis 3. Juni die ersten Hildesheimer Psychiatrietage statt.

Die Wahrscheinlichkeit, an seelischen Störungen zu erkranken, ist größer, als allgemein angenommen wird. Etwa jede dritte Bürgerin bzw. jeder dritte Bürger hat bereits einmal in ihrem bzw. seinem Leben irgendeine behandlungsbedürftige psychische Störung oder Krankheit durchlebt oder leidet noch an ihr. Psychische Erkrankungen haben Einfluss auf das Erleben, Befinden und Verhalten und können die Lebensqualität der Betroffenen und ihrer Angehörigen erheblich beeinträchtigen, zumal die Betroffenen noch immer gesellschaftlich diskriminiert werden.

Information und Aufklärung über zeitgemäße und bedarfsgerechte Hilfen sollen dazu dienen, bestehende Vorbehalte und Vorurteile abzubauen. Mit Fachvorträgen, Podiumsdiskussionen, Tagungen, Informationsständen und Tagen der offenen Tür werden während der Psychiatrietage der interessierten Bevölkerung in Stadt und Landkreis Hildesheim Informationen über psychische Erkrankungen und Einsicht in die Möglichkeiten der Behandlung und Unterstützung gegeben.

Kulturelle Veranstaltungen wie Bilderausstellungen, Theater und Lesungen werden sich zusätzlich mit der Thematik auseinandersetzen. Den Auftakt macht eine Ausstellung des Beauftragten der Bundesregierung für die Belange behinderter Menschen mit dem Titel "Zeige Deine Wunde-befreiende Kunst" im Kreishaus in Hildesheim.

Der Landkreis Hildesheim und der Sozialpsychiatrische Verbund Hildesheim, ein freiwilliger Zusammenschluss von über 100 Anbietern von Hilfen für psychisch Kranke, laden zu diesen Veranstaltungen im Rahmen der ersten Hildesheimer Psychiatrietage ein.

Plakat

Programm