Seiteninhalt

Der Landkreis Hildesheim beabsichtigt, bis zu 60 minderjährige unbegleitete Flüchtlinge im Gewerbegebiet Ahrbergen unterzubringen. Es handelt sich dabei um Jugendliche, die nicht in der Gemeinde bleiben, sondern im Rahmen des bundesweiten Verteilverfahrens innerhalb von ca. drei Wochen ihren endgültigen Unterbringungskommunen zugewiesen werden sollen.

Zu dieser Thematik findet am 19.11.2015 um 19.00 Uhr in der Sporthalle Ahrbergen eine Informationsveranstaltung für die Bürger der Ortschaft statt, bei der Vertreter des Landkreises, der Gemeinde Giesen, der Polizei Sarstedt sowie der Johanniter-Unfallhilfe als Betreiber der Einrichtung das Vorhaben erläutern und Fragen beantworten werden.