Seiteninhalt

(LKHi 17) Die Nds. Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr teilt mit:

Wie bereits im vergangenen Jahr angekündigt, wird die Fahrbahnerneuerung im Zuge der Bundesstraße im Bereich zwischen Elze und Mahlerten in diesem Jahr fortgesetzt.

Bereits ab dem 03.04.2017 werden durch die ausführende Firma Matthäi Bauunternehmen GmbH& Co. KG die Vorarbeiten wie Borde, Gossen oder Erneuerungen von Straßenabläufen unter halbseitiger Sperrung mit einer Lichtsignalanlage erfolgen.

Anschließend erfolgt die Fahrbahnerneuerung vom Teufelsberg bis Ortsausgang Mahlerten unter Vollsperrung. Die für die Erneuerung der Fahrbahndeckschicht auf Grund von arbeits-schutzrechtlichen Vorschriften erforderliche Vollsperrung der B1 ist ab dem 10.04.2017 bis voraussichtlich Ende der Osterferien geplant. Für den Verkehrsteilnehmer aus Westen kommend in Fahrtrichtung Hildesheim wird ab der B1 über die B3 bis Höhe Adensen auf die K 505 Richtung Nordstemmen weiter über Entlastungsstraße „An der Zuckerfabrik" nach Rössing und von dort über die L460 wieder bis zur B1 eine Umleitungsstrecke eingerichtet. Für den Verkehrsteilnehmer aus Hildesheim in Fahrtrichtung Hameln erfolgt die Umleitung gegenläufig.

Für den Verkehr von Gronau Richtung Nordstemmen bzw. gegenläufig von Nordstemmen Richtung Gronau wird eine Umleitungsstrecke von Betheln über die L 480 bis nach Heyersum, weiter über die K507 und L410 nach Nordstemmen eingerichtet.

Im Ersten Arbeitsschritt wird die Asphaltdeckschicht im gesamten Bereich der Vollsperrung abgefräst. Anschließend erfolgt der Asphalteinbau in mehreren Abschnitten vom Teufelsberg aus Richtung Mahlerten.