Seiteninhalt

Geflügelpest

Das Aufstallungsgebot für Geflügel im Landkreis Hildesheim läuft zum 31.03.2017 aus

Das bis zum 31.03.2017 befristete Aufstallungsgebot für Geflügel in den Gebieten der Städte Sarstedt, Hildesheim und Elze sowie der Gemeinden Giesen, Harsum und Nordstemmen wird nicht verlängert.
Damit besteht im gesamten Landkreisgebiet keine Aufstallungspflicht für Geflügel mehr.

Es sind jedoch alle Geflügelhalter aufgerufen, auch weiterhin die vorgeschriebenen Biosicherheitsmaßnahmen einzuhalten.

Um einen Eintrag des Erregers in die Hausgeflügelbestände zu verhindern, sind die dargestellten Biosicherheitsmaßnahmen  durch die Geflügelhalter die wirkungsvollste Maßnahme.  Jeder Geflügelhalter muss sich seiner Verantwortung bewusst sein und die rechtlich vorgegebenen Maßnahmen einhalten.

Geflügelhalter, die bisher noch nicht beim Veterinäramt gemeldet sind, werden dazu aufgerufen ihre Geflügelhaltung dort registrieren zu lassen. Erforderlich sind Angaben über Art und Anzahl des gehaltenen Geflügels sowie die Adressen des Halters und der Haltung. Ein entsprechendes Registrierungsformular wird bei Bedarf zugeschickt bzw. ist im Internet unter den Bereich Formulare zu finden.

Stand: 31.03.2017

 

Positiver Nachweis von Geflügelpest bei Wildvögeln im Landkreis Hildesheim

Im Landkreis Hildesheim wurde bisher bei den folgenden tot aufgefundenen Wildvögeln das Geflügelpestvirus H5N8 nachgewiesen:

Roter Milan am 17.12.2016, Innenstadt Hildesheim

Greifvogel am 28.01.2017, Gronau

Mäusebussard am 17.02.2017, Einum

Mäusebussard am 21.02.2017, Gronauer Masch

Graugans am 22.02.2017, Giftener See

Bussard am 01.03.2017, Gemeinde Söhlde

Graugans am 13.03.2017, Kläranlage Steuerwald

 Stand: 31.03.2017

 

Weitere Informationen erhalten Sie unter unserer Aufgabe Vogelgrippe.

Aktuelle Informationen zur Tierseuchenlage können auch im Internet unter www.tierseucheninfo.niedersachsen.de eingesehen werden.

Das Niedersächsische Landesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit (Laves) hat ein Infotelefon für Geflügelhalter unter folgender Rufnummer eingerichtet: 0441- 57026444.

Autor: FD 203