Seiteninhalt
Emmerke

Urkundlich ist das Dorf Emmerke als die älteste geschlossene Siedlung unserer Heimatlandschaft anzusehen. Es wird bereits 854 in einem Güterverzeichnis des Klosters Corvey unter der Ortsbezeichnung „Ammarki in Scotelingen“ genannt.

Auch die Hildesheimer Kirche erhielt in Emmerke früh einen Hof übertragen, welcher abhanden gebracht, von Bischof Hezilo (1054 – 1179) ihr zurückgegeben wurde. Die Stiftungsurkunde des Godehardiklosters 1146 führt die Namensform „Embrike“ an. Abgewandelt lautet dieselbe 1250 und 1251 „Embreke“.

http://www.kulturium.de