Seiteninhalt

Demografischer Wandel

Schöner leben in Holle – heute und morgen

Kommunalpolitiker und Bürgermeister Huchthausen zeigen sich angetan von den Ideen des Arbeitskreises Demografischer Wandel.

Der Arbeitskreis lud die Kommunalpolitiker der Gemeinde Holle ein und stellte den Arbeitskreis mit seinen Ideen und Zielen vor. Die anwesenden Politiker waren erfreut und sichtlich überrascht, über die bisher geleistete Arbeit.

In mehreren Treffen entwickelte die Gruppe ein Konzept mit Handlungsstrategien und möglichen Projektvorschlägen. Das Ziel ist in jedem Fall, die Attraktivität der Gemeinde Holle als Wohn- und Lebensort für alle Bürgerinnen und Bürger, unabhängig von Alter und Herkunft zu erhalten und zu erhöhen. Dabei geht es nicht nur um die Älteren. Genauso wichtig ist es, für junge Familien Strukturen zu schaffen, um den Anforderungen der heutigen Gesellschaft gerecht zu werden.

Ein Vorleseprojekt startet bereits in den nächsten Wochen. Der Hort und die Kindergärten freuen sich auf Vorleser. Dieses Projekt soll den Kontakt zwischen Alt und Jung herstellen und eine Möglichkeit zur Weiterentwicklung bieten. Interessierte Vorleser können sich bei Andrea Müller, Mitglied des Arbeitskreises und hauptamtlich als Jugendpflegerin der Gemeinde tätig, unter der Rufnummer 05062/9084-23 melden. Ein weiteres Projekt könnte eine Tauschbörse von Dienstleistungen sein.

Auf dem Wunschzettel ganz oben steht ein Begegnungszentrum für alle Bürger und Bürgerinnen, mit festen Öffnungszeiten und einem Ansprechpartner. Da, im Gegensatz zu früheren Generationen, ältere Menschen heute häufig allein leben, gewinnt das organisierte Zusammenkommen und der Austausch mit Gleichaltrigen an Bedeutung. Dadurch sollen örtliche Strukturen geschaffen werden, die es ermöglichen allen Menschen so lange wie möglich, eine optimale Teilhabe am gesellschaftlichen und privaten Leben zu erhalten.

Lebenserfahrung, vielfältige Fachkompetenzen und Zeit sind wichtige Potentiale des Alters. Das Einbringen dieser Fähigkeiten ermöglicht es ihnen, in besonderer Weise am gesellschaftlichen Leben teilzuhaben und mitzugestalten. Die verstärkte Einbindung älterer Menschen muss genutzt werden, um die Familienfreundlichkeit und das soziale Klima des Lebensortes Holle positiv zu beeinflussen.

Ein weiterer Meilenstein wird die Gründung eines Vereins sein. Ein neutrales Dach gewährleistet, partei- und vereinsübergreifend, die erfolgreiche Umsetzung von Ideen und Projekten und damit die größtmögliche Akzeptanz in der Bevölkerung.

Es waren sich alle einig, dass der Demografische Wandel gesellschaftliche Veränderungen mit sich bringen wird und auch in Holle Handlungsbedarf besteht. Gemeindebürgermeister Klaus Huchthausen unterstützt den Arbeitskreis durch Entsendung von Andrea Müller (Jugendpflegerin) und Michaela Rusteberg (Familienbüro). Für diese Unterstützung bedankten sich die Arbeitskreismitglieder, gleichzeitig zeigt es die Wichtigkeit des Themas.

Der Arbeitskreis ist ein offenes Gremium, in dem jeder mitmachen kann. Wir freuen uns und brauchen jeden Mitbürger, der sich mit seinen Ideen, Fähigkeiten und Talenten einbringen möchte.

Weitere Infos bei Inka Uthe (Tel: 89175), Sieglinde Deffner-Korrmann (Tel: 2474) oder Martin Hüffmeier (Tel: 8604).

Holler Tauschbörse

Ab sofort können alle Holler Bürgerinnen und Bürger auf der neuen Pinnwand in der Gemeindeverwaltung kostenlos Dienstleistungen anbieten oder suchen.

Entstanden ist die Idee im Arbeitskreis Demografischer Wandel. Die Tauschbörse soll vor allem die Möglichkeit schaffen, auf einfache Weise in und um Holle, Dienstleistungen zu tauschen. So wäre es denkbar, dass z. B. eine Person jemanden zum Heckeschneiden sucht und als Gegenleistung eine Torte backt. Oder es wird ein Babysitter gesucht und dafür bietet man Näharbeiten an. Oder, oder, …

Selbstverständlich kann die Pinnwand auch als Verschenkbörse genutzt werden. In jedem Fall können sich Bürgerinnen und Bürger gegenseitig helfen. Aus diesem Grund sind gewerbliche Aushänge, und Aushänge die gegen Moral oder Gesetz verstoßen, nicht erlaubt. Diese Beiträge werden entfernt.

Ansprechpartner:

 

Tel.: 05062/9084-23
Mobil: 0160/97834447
Fax: 05062/9084-29
Raum: Zimmer 16
E-Mail schreiben
Kontaktformular
Adresse exportieren
Tel.: 05062/9084-24
Fax: 05062/9084-29
Raum: Zimmer 1
E-Mail schreiben
Kontaktformular
Adresse exportieren